Wiesbaden - meine Stadt

Wiesbaden - meine Stadt
H. und L. Schuld-Stiftung

 

Unsere Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt zu fördern. Dazu ist es wichtig, den Menschen die Geschichte Wiesbadens, ihre gegenwärtige Bedeutung und ihre Attraktivität nahe zu bringen. Besonders nachhaltig ist es, dies bereits im Kindesalter zu tun. 

 

21. November 2018: Rallye-Start durch das Stadtmuseum am Markt (sam).

Mit der Rallye-Karte können Schulkinder selbständig die Stadtgeschichte im sam spielerisch erkunden. Die Karte lockt Schulkinder kreuz und quer durch das sam. Mit Hilfe von Gegenständen aus einem speziellen Koffer sollen die Kinder Aufgaben lösen.
Das Projekt wurde durch eine Spende unserer Stiftung ermöglicht.

 

 

  

  
Die Stiftung veranstaltet jedes Jahr in Kooperation mit dem Autor und Verleger Jürgen Heller einen Malwettbewerb für Wiesbadener Grundschulkinder: Dieses Jahr den "Ekko 2018". Details hierzu findet Ihr hier!

 

 

  Die Ekko 2018 Preisverleihung fand am 25. Mai 2018 im Großen Festsaal des Wiesbadener Rathauses statt. Hier finden Sie die Sieger 2018.

 

Bericht des Wiesbadener Kurier vom 26. Mai 2018.

 

 

 

 Pfingsten 2018: Sprende einer Sitzbank für das Freizeitgelände am Pfingstborn in Wiesbaden-Breckenheim.

 

 

 

 

 

  

Stiftungsforum am 26. April 2017: Gemeinsam mit dem Stiftungsführer-Verlag Michel-Stich-Weingärtner wurde das Landesmuseum Wiesbaden mit einer Spende für die Anschaffung von vier Mikroskopen und Arbeitstischen für die Arbeit mit Schülern bedacht.

 

Das Foto rechts zeigt die Scheckübergabe an den Museumsdirektor Dr. Alexander Klar mit v.l. Hubert und Loretta Schuld (H. und L. Schuld Stiftung), Museumsdirektor Dr. Alexander Klar sowie Christoph Michel und Michael Stich vom Stiftungsführer-Verlag Michel-Stich-Weingärtner GmbH.
 

Die museumspädagogische Samstags-Betreuung der Kinderausstellung  "Die spinnen, die Mattiaker" im neuen sam Stadtmuseum Wiesbaden wird ab September 2016 durch einen finanziellen Beitrag unserer Stiftung ermöglicht.

Die H. und L. Schuld Stiftung engagiert sich für die Schreib- und Leseförderung von Flüchtlingskindern. In den Jahren 2016 und 2017 wurde an Flüchtlingskinder in Deutschintensivklassen und -Kurse der Wiesbadener Grundschulen Ekko-Bücher verteilt.

Im Rahmen des Projekts "Wiesbaden-Parkbank"  der Freunde der Wiesbaden-Stiftung
wurde eine Parkbank am Warmen Damm finanziert.

Ritterschlag der LeseRitter
Alle LeseRitter 2014 bis 2018 wurden von unserer Stiftung mit Ekko-Büchern ausgezeichnet.

 

Die Wettbewerbe Ekko 2015, Ekko 2016, Ekko 2017 und Ekko 2018 wurde von unserer Stiftung und dem Autor und Verleger Jürgen Heller veranstaltet. Die Kosten für die Preise der Sieger und der Preisverleihungs-Feier wurden von unserer Stiftung übernommen. Die Sieger des Ekko 2018 wurden am 25. Mai 2018 im Rathaus ausgezeichnet.

 


 

 

 

Stadtrundfahrten von Grundschulklassen mit der Touristkbahn  THermine 

Mai 2016: THermine-Rundfaht mit 80 Grundschulkindern der Gustav-Stresemann-Schule

Klassenfahrten mit dem Fährschiff Tamara

September 2016: Tamara-Fahrt mit 32 Kinder der Helen-Keller-Schule, den Siegern des Ekko-Wettbewerbs 2016

Geplante weitere Projekte finden Sie hier.


Nach oben

Wiesbaden - meine Stadt  |  info@wiesbaden-meine-stadt.de